Interkulturelle Woche in Greiz vom 25.09. bis 01.10.2016

Liebe Einwohnerinnen und Einwohner von Greiz,
zum 3. Mal findet dieses Jahr die Interkulturelle Wochen in unserer Stadt unter dem diesjährigen Motto „Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt“ statt. Sie sind alle herzlich eingeladen, an den verschiedenen Veranstaltungen teilzunehmen, die deutlich zum Ausdruck bringen, wie bunt Greiz ist.

Programm:

Kleine Leute große Kunst

Bereits im Vorfeld sind alle Kinder eingeladen, sich zu beteiligen. In der Woche vom 12.-
16.09.2016 können sie Bilder malen – je bunter desto besser – von ihrem Leben, ihrer Familie,
ihren Träumen oder was ihnen sonst einfällt. Diese Bilder werden von den Jugendarbeiterinnen und
Jugendarbeitern der Stadt in den Kindergärten und Horten abgeholt und in der Interkulturellen
Woche in den Geschäften der Innenstadt verteilt. Sie verzieren dort die Schaufenster.

Sonntag, 25.09.2016:

„Eine Suppe ist bunt!“

Erstmalig findet als Auftakt der Interkulturellen Woche in Greiz ein Suppenfest statt und verschiedene Vereine präsentieren nicht nur ihren kulturellen Beitrag im Rahmen der Aktionswoche, sondern auch wie vielfältig die globale Suppenwelt ist.
Von 11 bis 17 Uhr ist eine Biertischmeile zum Schlemmen der unterschiedlichsten Geschmäcker eingerichtet und lässt die Besucher ihre Gaumen verwöhnen und Neues probieren. Vereine, die gern für ein Land kochen wollen können sich bei den Organisatoren des Suppenfestes (Andreas Malz, Steffi Schäfer, Stephan Marek) unter der Email-Adresse: suppe_ist_bunt@yahoo.de oder dem Veranstalterteam der IKW melden, eine Ausschreibung, wie das ganze funktioniert geht allen interessierten Vereinen dann zu.
11 – 17 Uhr Kirchplatz

Street-ART-Projekt auf dem Greizer Kirchplatz

Die Graffiti-Künstler Heiko Rank und Christian Rank sind für viele ein Begriff. Sie und ihre Freunde werden die Bauwagen des Bauhofes BUNT besprühen! Kommt doch einfach `mal vorbei!
14 – 19 Uhr Kirchplatz vor der Bibliothek

„Bei den wilden Kerlen“

Schauspielwerkstatt für Kinder | Greizer Theaterherbst
Max ist ein wilder Junge. Manchmal zieht er sein Wolfskostüm an, dann fühlt er sich unschlagbar und stark. Nach einem Streit läuft Max von zu Hause weg. Er findet ein Boot und fährt und fährt, bis er auf eine Insel gelangt. Dort trifft er auf eine Gruppe echter wilder Kerle. Sie sind riesig und gefährlich, aber auch ein bisschen tollpatschig. Max freundet sich mit den wilden Kerlen an, und er wird sogar zu deren König ernannt. Aber, es ist gar nicht so einfach, mit einer Horde wilder Kerle zu leben…
Frei nach Motiven des Kinderbuchs „Wo die wilden Kerle wohnen“ von Maurice Sendak.
Leitung: Anika Pinter, Bregenz
Werkstattpate: Holger Steiniger, Maklerservice
unterstützt vom Deutschen Kinderhilfswerk
17 Uhr Studiobühne in der Vogtlandhalle | Eintritt: 7.-/5.- €

„Halt dich an deiner Liebe fest. Rio Reiser“

Lesung mit Gert Möbius und akustisch mit GYMMICK
In diesem sehr persönlichen Buch beschreibt Gert Möbius das Leben seines Bruders, des großen Musikers und Exzentrikers Rio Reiser. Sichtbar werden
eine überraschende Persönlichkeit mit all ihren Brüchen und Verzweiflungen und zugleich ein Panorama deutscher Musik- und Politikgeschichte. Eine Kooperationsveranstaltung der Landeszentrale für politische Bildung Thüringens und der Stadt- und Kreisbibliothek Greiz.
19 Uhr Greizer Bibliothek, Kirchplatz 4

Montag, 26.09.2016:

Spiele aus aller Welt

Erzieherinnen und Erzieher der Klasse EZ 14 des Staatlichen Berufsbildungszentrums Ernst Arnold Greiz-Zeulenroda stellen auf dem Marktplatz Spiele aus aller Welt vor und laden die Kinder der Grundschulen sowie alle Greizerinnen und Greizer ein, mitzuspielen und sich auf eine Reise durch die Welt mitnehmen zu lassen.
14 – 16 Uhr Marktplatz

Dienstag, 27.09.2016:

Gemeinsames Kochen

Begegnung schaffen, miteinander sprechen, miteinander kochen, miteinander essen! Kulinarische Vielfalt in der Bildungs- & Begegnungsstätte Siebenhitze
17.00 Uhr Bildungs- und Begegnungsstätte; Siebenhitze 51

Mittwoch, 28.09.2016:

Konzert und Erzählung

Hosein Alizadehfard aus dem Iran spielt auf seinem Intrument und erzählt von seinem Weg nach Deutschland und zum christlichen Glauben.
19.30 Uhr Ev.-Luth. Kirche Greiz-Pohlitz, Pohlitzer Str. 137

Donnerstag, 29.09.2016:

Argumentationstraining

Menschen, die sich im Bereich Flucht und Migration engagieren, sind auch Abwehrreaktionen oder sogar Bedrohungen ausgesetzt. Das Argumentationstraining stärkt die Teilnehmenden mit Informationen, Rollenspielen und Auswertungen zu Argumentationsstrategien. Ziel ist, die Struktur und Strategie rechter und rassistischer Äußerungen zu erfassen und dem entgegnen zu können. In dem Workshop wird erarbeitet, wie sinnvolle Entgegnungen aussehen können und was hinter Parolen steht. Es wird diskutiert, wann eindeutiger Widerspruch unumgänglich ist, wo eine inhaltliche Debatte Sinn machen kann und wann Grenzen der Argumentation erreicht sind.
Anmeldungen bitte an folgende Email-Adresse: begegnung.greiz@gmx.de
17 – 21 Uhr Bildungs- und Begegnungsstätte, Siebenhitze 51

Freitag, 30.09.2016:

Kleine Leute große Kunst

Die Kinder aus den Kindertagesstätten werden in einer Sternwanderung zum Marktplatz kommen und diesen mit Kreide bunt gestalten. Dabei können die Greizerinnen und Greizer die Künstler der Bilder, welche während der Interkulturellen Woche in den Geschäften der Innenstadt ausgestellt werden, kennenlernen. Die kleinen Künstler können ihre Kunst in den Geschäften entdecken.
09:30 Uhr Marktplatz

Buchdiskussion: „The Gospel in a Pluralist Society“ – Das Evangelium in einer pluralistischen Gesellschaft von Lesslie Newbigin

Pfarrer Christian Colditz stellt das Buch inhaltlich vor und lädt zur Diskussion ein. Lesslie Newbigin war ein bedeutender anglikanischer Theologe und ökumenischer Vordenker. Themen werden u.a. sein: Wie kann man in einer pluralistischen Gesellschaft mit dem Wahrheitsanspruch des christlichen Glaubens umgehen? Wie passen heute Glauben und Wissenschaft zusammen? Wie prägt Kultur den Glauben und umgekehrt? Ist die Botschaft der Bibel für uns noch wegweisend oder ist sie überholt?
19.30 Uhr Bonhoefferhaus, Burgstraße 2

Veranstaltet wird die Interkulturelle Woche in Greiz von Vertreterinnen und Vertretern von Stadt- und Kreisbibliothek Greiz, Theaterherbst Greiz e.V., Berufsbildungszentrums Ernst-Arnold Greiz- Zeulenroda, AufAndHalt e.V. Greiz, Ev.-Luth. Kirche Greiz-Pohlitz, Andreas Malz, Steffi Schäfer, Stephan Marek, Jugendarbeiterinnen und Jugendarbeiter der Stadt in Zusammenarbeit mit den Kindertagesstätten und Horten der Grundschulen Greiz sowie Vielfalt LEBEN – Initiative für die Stärkung der Demokratie und Förderung von Toleranz und Weltoffenheit im Landkreis Greiz.

Unterstützt wird die Interkulturelle Woche Greiz von Landkreis sowie Stadt Greiz, Landeszentrale für politische Bildung Thüringen, Land Thüringen, Thüringer Landesprogramm für die Stärkung von Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit, Alternative 54 e.V., Deutsches Kinderhilfswerk,
Hartleib & Kutschera GmbH & Co.KG; ORCOM HOLDING GmbH; Steuerberater Silvio Häckel; Rechtsanwaltskanzlei Anette Heinz; Druckerei Ernst Tischendorf

Fragen und Meldungen für „Eine Suppe ist bunt!“ sowie für das Argumentationstraining können Sie
richten an:
Vielfalt LEBEN (Ev.-Luth. Kirchenkreis Greiz); Stefanie Weber
Tel.: 01575/2435700 oder per Email: vielfaltleben@kirchenkreis-greiz.de